Christian Vater

Das Lösen eines Problems erkennt man am Verschwinden eines Problems.

Philosoph

Mit Lehrauftrag an der Uni Heidelberg. Bisher zur Philosophie der Künstlichen Intelligenz (Alan Turing), zur Philosophy of Information (Luciano Floridi), zu Gedankenexperimenten, zu Lügen und zur Wechselwirkung von Neuen Medien und Gesellschaftlicher Entwicklung.
Lehraufträge zu Wahrheitstheorie, Zeichentheorie, Ruth Millikans Teleosemantik und der Philosophie der Künstlichen Intelligenz an der Uni Kassel.

Meine Magisterarbeit über Alan M. Turing, seinen Konversationstest und künstliche Intelligenzen findet sich hier.

Mein Promotionsvorhaben am philosophischen Seminar der Universität Heidelberg konnte hier gut angeknüpft werden und trägt den Arbeitstitel "Alan Turing und die Suche nach dem Unterschied zwischen Mensch und Maschine".

Für das Radio-Feature "Maschinen lügen nicht?" hat mich Thomas Reintjes vom Deutschlandradio interviewt. Lügen-Forschung ist Grundlagenforschung - und der Turing-Test kann als Lügen-Test gesehen werden.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Teilprojektes "Schrifttragende Artefakte in Neuen Medien" des Sonderforschungsbereichs 933 "Materiale Textkulturen" an der Universität Heidelberg. Home, at last.

Irgendwann einmal Arbeit für verschiedene StartUps im Bereich KI (Human Machine Intelligence - HMI GmbH, Q-Essence GmbH). Gelegendlicher Berater der SOTA Solutions GmbH.

Einige wirklich wichtige Dinge

Mixtapes auf 8Tracks. Oder hier.

Gestaltung abenteuerlicher Anlässe

Phantastische Reisen. Zu Personen, die niemals gelebt haben und an Orte, die es niemals gab.

Impressum: Christian Vater | Richard-Wagner-Str. 13 | 69221 Dossenheim | cv@christianvater.de | vater@uni-heidelberg.de | 0177-8522021 | In verschiedenen Sozialen Netzwerken vertreten |

Member of The Internet Defense League